01 1102 zum Achsen abdrehen [27.9.2003]

Die Blue Lady , wie diese wunderschöne Lok genannt worden ist, war fast 6 Monate (2002/03), bei uns in der Werkstatt. Ursprünglich ist zu uns gekommen um ihr die Laufflächen der Räder abzudrehen. Bei dieser Gelegenheit sollte sie auch neue Lager für ihre Treibstangen bekommen. Dieses sollte sich als größeres Problem herausstellen. Denn mit den neuen Lagern, übrigens Nadellager, musste auch ein anderes Profil auf die Räder. Es dauerte eine ganze Weile bis die gehrten sich einige waren welche Profil die Achsen jetzt bekommen sollte. Aber wer denkt jetzt war alles klar hat sich getäuscht. Denn da wir haben eine so genannte Kopierdrehmaschine im Einsatz haben, braucht die Maschine auch eine Schablone. Die diese Schablone musste extra beschafft werden. Was natürlich wieder Kosten verursachte. Aber auch dieses wurde gelöst

Nun war also auch der Spezialist von der Lagerfirma SKF bei uns angekommen und tauschte die Lager. Heute würde ich voller Stolz sagen: Das machen wir selber Man wächst ja mit seinen Aufgaben. Als nun diese Arbeit fertig war konnte die Lok auf die Drehmaschine. Aber nicht ohne ihr zuvor auch noch die Kolbenstangen abzubauen. Also eine doch recht umfangreiche Arbeit.

 

Jetzt ist der "Blue Star" aber lange genug bei uns zu Gast gewesen...
Vieler Hände Arbeit sind nötig damit sie wieder unter Dampf steht. Jetzt kann es wieder auf Strecke gehen. Gute Fahrt! Wünscht die gesamte Belegschaft...


Letzte Änderung am Sonntag, 10. September 2017 um 18:21:31 Uhr.